Programmieren Sie

Erotokritos & Aretousa

Die Bronze-Skulptur von Erotokritos und Aretousa am Kornaros- Platz ist eine Hommage an einen der größten Gedichte der neuen europäischen Literatur und vielleicht die wichtigste Arbeit der kretischen Literatur während der Venezianischen Besetzung, der „Erotokritos“ von Vitsentzos Kornaros. Das Werk wurde im 17. Jahrhundert geschrieben und besteht aus 10.012 jambischen Fünfzehn-Silben-Versen im kretischen Dialekt. Erotokritos ist ein zeitloses Werk, das von Liebe, Ehre, Freundschaft, Glauben und Tapferkeit handelt und ein fester Bestandteil der lokalen Tradition ist. Er wurde von Christodoulos Halaris vertont und von vielen bedeutenden Künstlern wie Nikos Xylouris gesungen. Künstler: Gian. Parmakelis Lage: Kornaros-Platz
add

Eleftherios Venizelos

Die Statue von Eleftherios Venizelos steht prominent auf der Vitouri-Bastion, mit Blick auf das Meer und den kommerziellen Hafen der Stadt. Eleftherios K. Venizelos (Mournies Chania, 23. August 1864 - Paris, den 18. März 1936) war ein griechischer Politiker, der als Premierminister des kretischen Staats und siebenmal als Premierminister von Griechenland regiert hat. Als Politiker spielte er eine wichtige Rolle in der kretischen Angelegenheit und der Politik von Griechenland von dem Jahr 1910 bis zu seinem Tod. Er organisierte den Aufstand in Therisos und im Jahr 1910 übernahm er die Ministerpräsidentschaft des kretischen Staates, den er ein paar Monate später  auf Einladung der Militär Liga verließ, um in Griechenland das Amt des Premierministers anzutreten. Als Premierminister von Griechenland führte er Reformen in fast allen Bereichen ein, mit dem Hauptziel, das Land nach den zivilstaatlichen Standards zu organisieren. Künstler: Giannis Pappas, Architekt N. Chatzimichalis Lage: Gegenüber dem Eleftherias-Platz (Treis Kamares - Drei Bogen)
add

Unbekannter Soldat

Die Skulptur befindet sich am Eleftherias-Platz und würdigt die Tausenden von anonymen Protagonisten der historischen Ereignisse und Verteidiger der Freiheit. Die modernen Staaten neigen dazu, sie auf den Namen „unbekannten Soldaten“ zu ehren, indem sie sogenannte Denkmäler errichten. An nationalen Feiertagen und Festen legen Persönlichkeiten in Führungsposition und Bürger Kränze und Blumen zu ihrem Gedenken, das in den Seelen der Menschen lebendig bleibt, nieder. Lage: Eleftherias-Platz  
add

Schlacht von Kreta

Die Skulptur befindet sich auf der Ostseite des Georgiadis Park und stellt den tapferen Widerstand der Kreter gegen die deutschen Eindringlinge in der Schlacht von Kreta am 20. Mai 1941, einer der wichtigsten Ereignisse des Zweiten Weltkriegs, dar. Die deutsche militärische Führung hatte Unternehmen in Kreta entschieden und hatte den Kriegsplan mit dem Namen „Merkur“ (Hermes) vorbereitet, der auf der Verwendung der Elite Fallschirmspringereinheiten basierte. Den Plan hatten der Führer der deutschen Luftwaffe Göring und der Unterführer Student vorbereitet. Die Verteidigung von Kreta war von Soldaten aus England, Neuseeland und Australien übernommen worden. Schließlich wurden am 27. Mai 1941 Chania und Rethymnon und am 30. Mai Heraklion besetzt. Die Gemeinde von Heraklion hat dieses glorreiche Denkmal errichtet, um den heroischen Widerstand der Bewohner der Insel zu gedenken. Künstler: G. Kananakis Lage: Dimokratias Boulevard, Östliche Seite des Georgiadi-Parks  
add

El Greco (Dominikos Theotokopoulos)

Die Skulptur befindet sich am Theotokopoulou Park und stellt einen der größten Maler in der Welt, der in Heraklion, Kreta geborene Dominikos Theotokopoulos, dar. Auch bekannt als „El Greco“, Dominikos Theotokopoulos wurde im Jahre 1541 in Heraklion geboren und starb 1614 in Toledo, Spanien. Er besucht seine ersten Kurse an der Kunst- und Grammatik-Schule von Ag. Aikaterini. Im Jahr 1566 geht er nach Venedig, weil er sich mehr in den Strömungen der italienischen Renaissance zu vertiefen suchte. Dort findet er Arbeit in Tizians Werkstatt und bleibt 4 Jahre bei ihm, während er sich gleichzeitig auch mit der Bildhauerkunst beschäftigt. Dann geht er nach Rom, wo er erstmals El Greco genannt wird. 1575 kommt er in Spanien (Madrid) und 1577 in Toledo an.

add

Minas Georgiadis

Minas Georgiadis blieb für seine Widerstandsaktion während der deutschen Besatzung in der Geschichte. Er wurde in Heraklion geboren und war für seinen intakten Charakter, seine Ehrlichkeit und seine Tatkraft bekannt. Für diese Eigenschaften wurde er von den Einwohnern von Heraklion geehrt, die ihn 1934 zum Bürgermeister wählten. Während der Metaxas-Diktatur (1936) wurde er nach Athen verbannt. Während der deutschen Besatzung wurde er wegen seines Widerstandes verhaftet, eingesperrt und gefoltert und später in Gazi (2. Juni 1942) zusammen mit den 62 Zeugen hingerichtet. Die Stadt von Heraklion hat, zu Ehren seines Andenkens, eine Marmorbüste in dem Park, der seinen Namen trägt (Georgiadis Park) gestellt. Lage: Georgiadis Park
add

Daskalogiannis

Die Skulptur zeigt Ioannis Vlachos, auch „Daskalogiannis“ , aufgrund seiner vorbildlichen Erziehung genannt. Er wurde in Anopoli von Sfakia (1722) geboren. Sein richtiger Name war Ioannis Vlachos. Ein persönlicher Freund der Benakis aus Mani und des russischen Admirals Orlof, er wird nach Russland reisen, wo er Waffen für den bevorstehenden Aufstand besorgen wird. Als Leiter von 1.300 Sfakianer, erklärte er 1769 den Aufstand in Sfakia. Der Aufstand wird sehr gut gehen, Daskalogiannis kämpft tapfer, aber wenn es schwieriger wird, übergibt er sich um Repressalien gegen seine Landsleute zu vermeiden. Er wurde im Koule, Heraklion, inhaftiert. Der türkische Befehlshaber verlangte von ihm, seine Schätze abzugeben.

add

DIE TÄNZERIN

Die Skulptur „Die Tänzerin“, ein Werk von Man. Tzompanakis, befindet sich am Theotokopoulos-Park und stellt eine tanzende Frau dar.

Künstler: Man. Tzompanakis

Lage: Theotokopoulos-Park

add

Chrono me to Chrono (Mit der Zeit)

Die Skulptur „Mit der Zeit“ wurde von Manolis Charkoutsis im Rahmen der Kampagne der Kulturverbände in Zusammenarbeit mit dem Technologischen Bildungsinstitut (TEI) von Kreta zur Rettung und Förderung der alten Olivenbäume der Insel geschaffen.

Künstler: Manolis Charkoutsis

Lage: Hof des Naturkundemuseums von Kreta (temporäre Lage)

 

add

Mutter

Ein Werk, das der beliebtesten Form unter allen Kreaturen der Erde gewidmet ist, der Mutter! Es befindet sich am Faneromeni-Platz (gegenüber dem Kulturzentrum von Heraklion).

Künstler: Tzompanakis Emmanouil

Lage: Faneromeni-Platz (gegenüber dem Kulturzentrum von Heraklion)

add

Venus

Ein Werk aus Gortyna-Marmor mit dem Titel „Venus“ des italienischen Bildhauers Alessio Ranaldi. Es liegt am westlichen Meeresufer von Heraklion. Internationales Skulpturensymposium 2014, Venerato, organisiert von der Gemeinde Heraklion. Das Symposium war dem großen kretischen Maler Dominikos Theotokopoulos gewidmet.

add

Olympische Harmonie

Die Skulptur „Olympische Harmonie“ befindet sich im Park neben dem Busbahnhof (KTEL) und wurde dort im August 2002 aufgestellt im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2004.

add

Wolltätigkeitsbrunnen des Kornaros-Platzes

Die besondere Bedeutung, die die muslimische Religion dem Wasser zukommen lässt, trieb im Jahr 1776 einen reichen Bewohner der Stadt, Hadji Ibrahim Aga an, einen Wohltätigkeitsbrunnen zu bauen. Da die gesamte Region ein muslimisches Viertel war, entstanden um den Brunnen Cafés, die zusammen mit der benachbarten Valide Moschee ein Versammlungsort für Gläubige wurde, vor allem in der Zeit der Feier des Ramadan. Das kleine runde Gebäude war von halbrunden Fenstern umgeben, unter denen es entsprechende Wasserhähne gab während hoch oben auf der einen Seite eine Inschrift in alter türkischen Schrift darauf hinweist, dass das „Wasser die Quelle von allem ist.“  
add

Idomeneas-Brunnen

Er wurde am Ende des 17. Jahrhunderts gebaut. Heute befindet er sich hinter dem Historischen Museum der Stadt. Der Brunnen wird mit zwei Säulen geschmückt, die Kapitell mit pflanzenförmingen Schmuckstücken tragen, während es im Zentrum davon und innerhalb einer bogenförmigen Struktur eine Marmorplatte mit einer Reliefdekoration gibt. Aus einer passend gestaltenen Öffnung im Unterteil der Platte floss das Wasser innerhalb eines Marmorbeckens.
add

Chaniali-Brunnen

Der Chaniali-Brunnen befindet sich neben dem äußeren Tor des Heiligen Georgios, unter der Statue von El. Venizelos. Seine Spitze ist mit Blumendekor geschmückt und sein Hahn liegt in einem reliefverzierten Rahmen. Das Wasser wurde in einem Marmorbecken mit einer ähnlichen geprägten Dekoration gesammelt.
add

Brunnen des Genitsar-Agas

Heute befindet er sich im Ikaros - Boulevard, neben der epigrafischen Sammlung. Innerhalb einer bogenförmigen Struktur, die von zwei großen mit Rosetten geschmückten Pfeilern gestützt wird, befindet sich eine kunstvoller, im Relief geschmückter Wasserspeier.
add

Sagredo Brunnen

Erbaut von Giovanni Sagredo zwischen 1602-1604, ein Teil davon wurde in der nordwestlichen Ecke der heutigen Loggia errichtet und mit einer geschnitzten Statue einer Frau geschmückt, die nach Gerolas Beschreibung wahrscheinlich mit der linken Hand einen Schild hält, während sie in der rechten Hand einen Hammer zur Demonstration hielt, und vielleicht die Personifizierung von Kreta darstellte.  
add

Morosini Brunnen (Löwen)

Von den bekanntesten Springbrunnen von Heraklion, ein Bezugspunkt für seine Bewohner und Besucher, ist es heute eines der schönsten Denkmäler der Stadt. Hergestellt von der Generalaufsichtsperson Francesco Morosini im Jahr 1628, der durch ein für die damalige Zeit kompliziertes Leitungssystem in der Lage war, der durstigen Stadt Chandakas Wasser aus den Quellen von Archanes zu bringen. Der achtgliedrige Tank, der sich auf eine spezielle Plattform mit mythologischen Szenen im Relief und marinen Formen wie Molche, Delfine, und mehrere Wappen dekoriert stützt, während das Wasser aus den Mündungen der vier Löwen floss. An der Spitze des Brunnens dominierte eine übernatürliche Statue von Poseidon, die jedoch vermutlich durch ein Erdbeben zusammenbrach. Während der osmanischen Herrschaft unterzog sich der Brunnen einer geschmacklosen Gestaltung, indem ein Verdeck herumgelegt wurde, das später entfernt wurde.   
add

Priuli Brunnen

Er wurde 1666 von der Generalaufsichtsperson Antonio Priuli erbaut und befindet sich heute hinter der Bodossakeio-Grundschule (in der Nähe des Dermatas-Tors). Er wurde mit Säulen und Pfeilern, mit korinthischen Kapitellen dekoriert, während die ganze Struktur von einem dreieckigen Giebel gekrönt wird. Auf beiden Seiten der Säulen befinden sich Nischen, die ihre Metopen mit aufwendiger Verzierung schmücken. In der Mitte des Brunnens befindet sich eine türkische Inschrift, die sich auf den Namen des Paschas bezieht, der es schaffte, Wasser zum Brunnen zurückzuführen.
add

Bembo Brunnen

In der Mitte des 16. Jahrhunderts hat der Militärgouverneur von Candia, Gianmatteo Bembo ein Wasserwerk für die Wasserversorgung der Stadt gebaut. Der Brunnen, der nach ihm benannt wurde, gehörte zu der benachbarten Kirche des Erlösers (Sotiras - San Salvatore) und wurde mit einer Statue der römischen Zeit Marmorsäulen und Wappen der venezianischen Beamten dekoriert; die Wanne, worin das Wasser fällt, stammt auch aus der Römerzeit. Während der osmanischen Jahre blieb der Brunnen im Betrieb und diente den gläubigen Muslimen, die sich reinigen wollten, bevor sie Valide Moschee eintraten, wie die Kirche des Erlösers nach seiner Umwandlung genannt wurde.    
add
anchor to top image