Programmieren Sie

ROUTE 2

photo

Das SABIONARA TOR liegt an der nordwestlichen Seite der gleichnamigen Bastion und führte mit einem starken Anstieg in die Stadt.  Sein Ausgang zum Meer ist einfach und seine Front zur Stadt hat eine elegante Fassade mit Giebel. Über dem Tor ist eine ideale Grünfläche mit Bänken und freiem Blick auf den venezianischen Hafen gestaltet.

Das ARCHÄOLOGISCHE MUSEUM VON HERAKLION ist das wichtigste Museum der Welt über die minoische Zivilisation.  Das Gebäude, in dem es untergebracht ist, wurde zwischen 1933 und 1937 nach Entwürfen des Architekten Patroklos Karantinos errichtet.  An derselben Stelle befand sich während der venezianischen Besetzung das katholische Franziskanerkloster, das 1856 durch ein Erdbeben zerstört wurde.

Der ELEFTHERIAS-PLATZ ist ein offener Raum, der während der venezianischen Besatzung vor dem St-Georgstor und den Kasernen (dem heutigen Gebäude der Bezirksverwaltungsbehörde) entstanden ist und hauptsächlich als Campo Marzio, ein Ort der militärischen Turnhalle, genutzt wurde.

Das AGIOS GEORGIOS TOR (Sankt-Georgstor), war eines der Zentraltoren von Candia während der Venezianischen Besetzung. Heute verbindet es den Eleftherias-Platz mit dem Ikaros-Boulevard und wird als Ausstellungsraum benutzt. Die imposante Fassade wurde 1917 zerstört.

Das JESUS-TOR war einer der drei Haupteingänge der Stadt und liegt neben der gleichnamigen Bastion im südlichen Teil der venezianischen Mauern von Candia. Es wurde vor Kurzem restauriert, um es wieder öffentlich zu machen. Heute funktioniert es als ständiger Ausstellungsraum für N. Kazantzakis mit dem Titel „EINE ODYSSEE“.

DAS GRAB VON NIKOS KAZANTZAKIS, des berühmten griechischen Schriftstellers, befindet sich auf dem höchsten Punkt der venezianischen Mauern an der Martinengo-Bastion.

Das PANTOKRATOR-TOR war der Hauptkommunikationskanal der Stadt mit den westlichen Bezirken der Insel. Sein Bau wurde um 1570 abgeschlossen. Die monumentale Fassade des Tors war das Werk des italienischen Architekten und Ingenieurs Michele Sanmicheli. Die inneren Räume des Tors wurden während des Zweiten Weltkriegs als Flugabwehrkeller eingesetzt.    

add