Programmieren Sie

Karte

sd

 

 

DOWNLOAD HERAKLION ROUTES MAP


 

 

 

s

 

 

 

HERAKLION ROUTES SEPARATELY


 

 

 

 

 

ROUTE 1: 

 

FOTO

STELLE

BESCHREIBUNG

 

1

1

DER VENEZIANISCHE HAFEN – DIE SCHIFFSWERFTEN von Heraklion befinden sich am Ende der 25. August-Straße. Die Burg ROCCA a MARE dominiert den nördlichen Eingang, während sich die beeindruckenden Bögen der Schiffswerften (Neoria) und das Salzlager im südlichen Teil befinden. 

2

2

Die VENEZIANISCHE BURG ROCCA a MARE oder Castello del Molo oder Koules wurde von den Venezianern zum Schutz der Mole und des Hafens gebaut. Sie nahm ihre endgültige Form zwischen 1523 und 1540 an.    

3

3

DIE KIRCHE DES HEILIGEN PETROS wurde in den frühen Jahren der venezianischen Besetzung als Katholik des Klosters des Dominikanerordens errichtet.  Es war eine der größten Kirchen der Stadt und nach und nach wurden mehrere Kapellen hinzugefügt, das restaurierte Gebäude wurde zwischen dem 14. und 18. Jahrhundert durch Erdbeben schwer beschädigt.   

4

4

Das HISTORISCHE MUSEUM VON KRETA Das Historische Museum von Kreta wurde 1953 gegründet und ist in einem neoklassizistischen Gebäude von besonderem architektonischem Wert untergebracht. Es präsentiert die lokale Geschichte und Kultur von siebzehn Jahrhunderten, von den frühen christlichen Jahrhunderten bis zur Neuzeit.

5

5

Das DERMATA TOR liegt etwa in der Mitte der Küstenmauern oberhalb der gleichnamigen Bucht. Heute ist nur noch ein Teil der Innenfassade sichtbar, während der Ausgang zum Meer unterhalb der Küstenstraße erhalten ist.    

6

6

Der PRIULI BRUNNEN oder Fontana Nuova oder Delimarkos-Brunnen ist ein hervorragendes Beispiel der Renaissance-Architektur. Er wurde 1666 von der Generalaufsichtsperson Antonio Priuli erbaut.

7

7

Das Naturkundemuseum Kretas der Universität von Kreta befindet sich im renovierten Gebäude der alten Elektrizitätsgesellschaft von Heraklion, neben dem Golf von Dermatas.

       

 

 

 

 

ROUTE 2:

 

FOTO

STELLE

BESCHREIBUNG

 

8

8

Das SABIONARA TOR liegt an der nordwestlichen Seite der gleichnamigen Bastion und führte mit einem starken Anstieg in die Stadt.  Sein Ausgang zum Meer ist einfach und seine Front zur Stadt hat eine elegante Fassade mit Giebel. Über dem Tor ist eine ideale Grünfläche mit Bänken und freiem Blick auf den venezianischen Hafen gestaltet.

9

9

Das ARCHÄOLOGISCHE MUSEUM VON HERAKLION ist das wichtigste Museum der Welt über die minoische Zivilisation.  Das Gebäude, in dem es untergebracht ist, wurde zwischen 1933 und 1937 nach Entwürfen des Architekten Patroklos Karantinos errichtet.  An derselben Stelle befand sich während der venezianischen Besetzung das katholische Franziskanerkloster, das 1856 durch ein Erdbeben zerstört wurde.

10

10

Der ELEFTHERIAS-PLATZ ist ein offener Raum, der während der venezianischen Besatzung vor dem St-Georgstor und den Kasernen (dem heutigen Gebäude der Bezirksverwaltungsbehörde) entstanden ist und hauptsächlich als Campo Marzio, ein Ort der militärischen Turnhalle, genutzt wurde.

11

11

Das AGIOS GEORGIOS TOR (Sankt-Georgstor), war eines der Zentraltoren von Candia während der Venezianischen Besetzung. Heute verbindet es den Eleftherias-Platz mit dem Ikaros-Boulevard und wird als Ausstellungsraum benutzt. Die imposante Fassade wurde 1917 zerstört.

12

12

Das JESUS-TOR war einer der drei Haupteingänge der Stadt und liegt neben der gleichnamigen Bastion im südlichen Teil der venezianischen Mauern von Candia. Es wurde vor Kurzem restauriert, um es wieder öffentlich zu machen. Heute funktioniert es als ständiger Ausstellungsraum für N. Kazantzakis mit dem Titel „EINE ODYSSEE“.

13

13

DAS GRAB VON NIKOS KAZANTZAKIS, des berühmten griechischen Schriftstellers, befindet sich auf dem höchsten Punkt der venezianischen Mauern an der Martinengo-Bastion.

14

14

Das PANTOKRATOR-TOR war der Hauptkommunikationskanal der Stadt mit den westlichen Bezirken der Insel. Sein Bau wurde um 1570 abgeschlossen. Die monumentale Fassade des Tors war das Werk des italienischen Architekten und Ingenieurs Michele Sanmicheli. Die inneren Räume des Tors wurden während des Zweiten Weltkriegs als Flugabwehrkeller eingesetzt.    

       

 

 

ROUTE 3:

 

FOTO

STELLE

BESCHREIBUNG

 

15

15

Das MAKASI TOR (GALERIE), mit einer Gesamtlänge von 110 Metern, ist eine der vielen Militärgalerien der venezianischen Mauern und leitete aus dem Inneren der Stadt auf die östliche Piazza Bassa (niedrigerer Platz) der Bastion Martinengo.

16

16

Das kleine Gartentheater "Manos Hatzidakis". Eines der Merkmale der Bastion war die Piazza Bassa (Lit. „niedriger Platz“), gebaut am Abhang der Bastion, an der Stelle, wo die Bastion an einer Ringmauer endete, in einer mittleren Ebene zwischen Graben und Steilabfall. Heute sind die Piazze Basse (niedrige Plätze) vollständig restauriert und in Räume für kulturelle Veranstaltungen umgewandelt worden.  Auf der Piazza Bassa (niedriger Platz) der Jesus-Bastion werden Theaterstücke und Konzerte aufgeführt.   

17

17

Das „Gartentheater „N. Kazantzakis.“ Der Graben und die Aufschüttungen sollten den Feind so weit wie möglich von der Mauer fernhalten. Heute ist der größte Teil des ursprünglichen Wassergrabens von der Meeresseite erhalten. Der Graben wurde dem Publikum der Stadt gegeben und in Parks und Erholungsgebiete wie das “Gartentheater N. Kazantzakis“ zwischen der Jesus-Bastion und der Martinengo-Bastion umgewandelt.

18

18

Der BEMBO - SEBILI - BRUNNEN wurde zwischen 1552 und 1554 vom Militärkommandanten von Candia Gianmatteo Bembo gebaut, der als erster Quellwasser über ein Wasserwerk nach Candia transportierte. Der „Benefiz“-Brunnen (Sebili) wurde 1776 von Hatzi Ibrahim Agha erbaut.

19

19

Die 1866-Straße. Der TRADITIONELLE MARKT befindet sich in der 1866 -Straße und war während der venezianischen und osmanischen Herrschaft eine der geschäftigsten Straßen. Sie verband auch das Stadtzentrum mit dem Herzogspalast und der Kathedrale des Heiligen Markus mit der Sotiros-Kirche.  

20

20

Gebäude der BEZIRKSVERWALTUNG KRETAS - GERICHTSHOF: Der gegenwärtige Gebäudekomplex, der die Bezirksverwaltung von Kreta und die Gerichtshöfe beherbergt, war die türkische Kaserne, die die venezianischen Kasernen von St. Georg ersetzt hatte.

       

 

 

 

ROUTE 4 (ROUTE VENEZIANISCHEN HAFENS-KULTURELLEN ZENTRUMS)

 

FOTO

STELLE

BESCHREIBUNG DER STELLE

 

21

21

Die 25.-August-Straße ist die Hauptstraße, die dem Hafen mit dem Zentrum der Stadt verbindet. Es wird als einer der wichtigen Straßen in der langen Geschichte Heraklions betrachtet.   

22

22

Die AGIOS TITOS (Sankt-Tizian)- KIRCHE (erster Bischof von Kreta) ist eines der interessantesten religiösen Denkmäler des Stadtzentrums. Der Kopf des Heiligen wird innerhalb der Kirche bewahrt.   

23

23

Das LOGGIA - RATHAUS wird im renovierten Gebäude der Loggia-Armeria unterbracht. Die venezianische Loggia (eine Gruppe von Offizieren und Kaufleuten) wurde um 1628 von der Generalaufsichtsperson Francesco Morosini errichtet. Das venezianische Waffenlager (Armeria) und der Sagredo-Brunnen befinden sich neben der Loggia.

24

24

Die BASILIKA DES HEILIGEN MARKUS (Schutzpatron von Venedig) ist eine Kathedrale, die die städtische Kunstgalerie beherbergt. Vom Beginn der Bauarbeiten im Jahr 1239 bis 1956, als die Restaurierungsarbeiten begannen, wurde die Kirche zahlreichen Umbauten unterzogen.     

25

25

Der Morosini-Brunnen (Löwen) wurde 1628 von Francisco Morosini erbaut und ist der berühmteste Brunnen der Stadt. Nach seinen Restaurationsarbeiten ist der Brunnen heute eines der beeindruckendsten venezianischen Denkmäler der Stadt.    

26

26

Das MUSEUM FÜR CHRISTLICHE KUNST ist in der kreuzförmigen Kirche von Agia Aikaterini, im Zentrum von Heraklion, in der Nähe der alten und heutigen Metropolitankirche von St. Minas untergebracht.  Das Hauptthema der Ausstellung ist die kirchliche Kunst, die vom 14. bis zum 19. Jahrhundert auf Kreta entwickelt wurde und wichtige Ikonen von Michail Damaskinos enthält.   

27

27

DIE AGIOS MINAS (HEILIGER MINAS) – KATHEDRALE Die neue Kathedrale der Stadt wurde neben der Kapelle errichtet, die dem Heiligen Minas und der Jungfrau Maria von Pantanassa gewidmet ist. Sie ist auch dem heiligen Minas, dem Schutzpatron von Heraklion, geweiht. Ihre Bauarbeiten begannen 1862 und wurden 1865 abgeschlossen.

28

28

Die AGIOS MATTHAIOS (Sankt- Matthäus) KIRCHE wurde am Anfang des 17. Jahrhunderts an der Stelle einer älteren byzantinischen Kirche gebaut, die durch ein Erdbeben zerstört wurde. Nach der osmanischen Eroberung wurde sie als Klostergut dem orthodoxen Kloster der heiligen Aikaterini am Berg Sinai überlassen, statt der heiligen Aikaterini, die in eine Moschee umgewandelt wurde. Die Kirche beherbergt eine Sammlung tragbarer Ikonen, darunter wichtige Werke der kretischen Schule.    

29

29

Das KULTURELLE ZENTRUM Das Kulturkonferenzzentrum von Heraklion besteht aus einem Komplex von 5 Gebäuden mit der notwendigen Infrastruktur für verschiedene Veranstaltungen.    

30

30

Die VENEZIANISCHE MAUER umarmt noch immer stolz die alte Stadt.  Ihr Bau wurde nach den Regeln des neuen Verteidigungssystems mit Bastionen entworfen. Ihr äußerer Umfang war von einem tiefen Graben umgeben und ihr Bau wurde Anfang des 17. Jahrhunderts abgeschlossen. Dank seiner neuen Mauern konnte Candia, wie Heraklion damals genannt wurde, der Belagerung der osmanischen Armee (1648 - 1669) über 20 Jahre lang standhalten.

       

 

 

ROUTE 5 (DERMATA-BUCHT - ELEFTHERIAS-PLATZ) 

 

FOTO

STELLE

BESCHREIBUNG DER STELLE 

 

5

5

Das DERMATA TOR liegt etwa in der Mitte der Küstenmauern oberhalb der gleichnamigen Bucht. Heute ist nur noch ein Teil der Innenfassade sichtbar, während der Ausgang zum Meer unterhalb der Küstenstraße erhalten ist.    

4

4

Das HISTORISCHE MUSEUM VON KRETA Das Historische Museum von Kreta wurde 1953 gegründet und ist in einem neoklassizistischen Gebäude von besonderem architektonischem Wert untergebracht. Es präsentiert die lokale Geschichte und Kultur von siebzehn Jahrhunderten, von den frühen christlichen Jahrhunderten bis zur Neuzeit.

25

25

Der Morosini-Brunnen (Löwen) wurde 1628 von Francisco Morosini erbaut und ist der berühmteste Brunnen der Stadt. Nach seinen Restaurationsarbeiten ist der Brunnen heute eines der beeindruckendsten venezianischen Denkmäler der Stadt.    

       

 

 

add
anchor to top image